Über mich

Die Fotografin für deinen Lieblingshund

Über mich

Die Fotografin für deinen Lieblingshund

© Marco Hüther | Marco Hüther Fotografie

Die Fotografin

Das bin ich: Diana

Hinter der Kamera findest du mich – ich bin Diana und gemeinsam fotografieren wir nicht einfach nur deinen Hund, nein. Du und ich, wir schaffen gemeinsam kostbare und zeitlose Erinnerungen an deinen ganz persönlichen Lieblingshund, die du immer wieder in die Hand nehmen und bewundern kannst – wann immer du magst.

Tatsächlich begann es schon während meiner Ausbildung zur Fotografin damit, dass diverse Hunde den Weg ins Studio fanden und von mir fotografiert wurden. Es folgten weitere Shootings in der Natur und auch Pippa, der Hund meiner Schwiegereltern, hielt immer mal wieder für neue Fotoideen her. Es folgten viele weitere tolle und spannende Fotoshootings, bei denen ich die unterschiedlichsten und wunderbarsten Lieblingshunde kennenlernen durfte. Und sie sind wirklich all so verschieden und einzigartig.

Wenn es dann bei einem Shooting verblüffende Blicke gibt und der Satz „das hat der noch bei keinem Fremden gemacht“ fällt, freue ich mich jedes Mal riesig und es zeigt mir, dass das, was ich mache – was auch immer genau das sein mag oder was ich ausstrahle – genau das Richtige für deinen Lieblingshund ist.

© Yasemin Ikibas | Yiart

Auf den Hund gekommen

…bin ich eigentlich erst recht spät.

Tatsächlich war es erst Anfang 2018 der Fall. Bis zu diesem Zeitpunkt gab es, neben Pippa, dem Hund meiner Schwiegereltern, nur Blace, den Hund meiner Schwester, die inzwischen über die Regenbogenbrücke gehen musste. Nur wenige Monate wäre sie 16 Jahre geworden – ein stolzes Alter für ihre Größe.

Sie war der erste Hund, der bewusst in mein Leben trat. Und sie war unfassbar lieb. Dennoch war Pippa diejenige, die mich zur Hundefotografie brachte. Sie zeigte mir, wie wundervoll Hunde doch sind und so begann ich sie und einige andere Hunde während meiner Ausbildung zur Fotografin in freien Arbeiten zu fotografieren. Die Begeisterung für die süßen Vierbeiner wuchs stetig und so bin ich heute ein absoluter Hundenarr, fotografiere einzigartige Lieblingshunde und rief sogar ein Herzensprojekt ins Leben: Dogs of Paderborn.

Auf den Hund gekommen

…bin ich eigentlich erst recht spät.

Tatsächlich war es erst Anfang 2018 der Fall. Bis zu diesem Zeitpunkt gab es, neben Pippa, dem Hund meiner Schwiegereltern, nur Blace, den Hund meiner Schwester, die inzwischen über die Regenbogenbrücke gehen musste. Nur wenige Monate wäre sie 16 Jahre geworden – ein stolzes Alter für ihre Größe.

Sie war der erste Hund, der bewusst in mein Leben trat. Und sie war unfassbar lieb. Dennoch war Pippa diejenige, die mich zur Hundefotografie brachte. Sie zeigte mir, wie wundervoll Hunde doch sind und so begann ich sie und einige andere Hunde während meiner Ausbildung zur Fotografin in freien Arbeiten zu fotografieren. Die Begeisterung für die süßen Vierbeiner wuchs stetig und so bin ich heute ein absoluter Hundenarr, fotografiere einzigartige Lieblingshunde und rief sogar ein Herzensprojekt ins Leben: Dogs of Paderborn.

© Yasemin Ikibas | Yiart

Lern mich kennen!

© Vanessa Riegler | Kleiderliebe Photography

© Denise Kuchta |

Denise Kuchta Fotografie

Lern mich kennen!

© Vanessa Riegler | Kleiderliebe Photography

© Denise Kuchta | Denise Kuchta Fotografie

Und dann kam Leia

Am 07. Februar 2018 war es soweit und es ging auf eine wichtige Mission – die Rettung von Prinzessin Leia! Okay, ganz so spektakulär war es dann doch nicht. Es ging Leia gut und sie wuchs mit einem tollen Rudel aus Hunden und Katzen auf. Doch an diesem Tag war es soweit: sie durfte bei uns einziehen.

Nach so vielen Jahren, in denen ich mich an den wunderbarsten Lieblingshunden anderer Menschen erfreut habe – und es auch noch in Zukunft so sein wird -, sollte es nun auch für mich soweit sein, dass ich einen ganz persönlichen Lieblingshund haben würde. Von diesem Moment an kann ich dich und all die anderen Hundeeltern noch besser verstehen. Endlich verstehe ich so richtig, was unsere wunderbaren Vierbeiner so liebens- und das Leben mit ihnen so viel lebenswerter macht.

Unsere kleine Leia bringt uns jeden Tag zum Lachen und es ist so schön zu sehen, wenn sie wie wild über die Wiesen flitzt und das Leben einfach genießt. Oder wenn wir gemeinsam mit unserem Bulli „Wiggo“ unterwegs sind und mit Leia Europa erkunden.

Und dann kam Leia

Am 07. Februar 2018 war es soweit und es ging auf eine wichtige Mission – die Rettung von Prinzessin Leia! Okay, ganz so spektakulär war es dann doch nicht. Es ging Leia gut und sie wuchs mit einem tollen Rudel aus Hunden und Katzen auf. Doch an diesem Tag war es soweit: sie durfte bei uns einziehen.

Nach so vielen Jahren, in denen ich mich an den wunderbarsten Lieblingshunden anderer Menschen erfreut habe – und es auch noch in Zukunft so sein wird -, sollte es nun auch für mich soweit sein, dass ich einen ganz persönlichen Lieblingshund haben würde. Von diesem Moment an kann ich dich und all die anderen Hundeeltern noch besser verstehen. Endlich verstehe ich so richtig, was unsere wunderbaren Vierbeiner so liebens- und das Leben mit ihnen so viel lebenswerter macht.

Unsere kleine Leia bringt uns jeden Tag zum Lachen und es ist so schön zu sehen, wenn sie wie wild über die Wiesen flitzt und das Leben einfach genießt. Oder wenn wir gemeinsam mit unserem Bulli „Wiggo“ unterwegs sind und mit Leia Europa erkunden.

Lern Leia kennen!

Lern Leia kennen!